Impfsprechstunde in der Kinderarztpraxis

Neue Impfstoffe

 

Bislang impfen wir mit Impfstoffen, die gegen das Ursprungsvirus gerichtet sind. Sie haben sehr gut vor schweren Verläufe und auch vor long-covid geschützt, jedoch eine Ansteckung nicht verhindert. Das ist kein Argument gegen das Impfen - im Gegenteil. Das ist bei Impfungen gegen andere Erkrankungen genauso.

 

Nun haben BioNTech und Moderna Impfstoffe entwickelt, die auch gegen das Omikron-Virus gerichtet sind. Diese können die Praxen ab dieser Woche bestellen. Aber: Der erste ist gegen Omikron BA1/2 gerichtet, die keine Rolle mehr spielen. Ob er besser gegen das aktuelle BA5-Virus wirkt als der bisherige, ist nicht untersucht. Der zweite (gerade zugelassen, aber noch nicht zu bestellen) richtet sich gegen den aktuell umlaufende Omikron Subtyp BA5. Diesen zu verwenden, macht Sinn.

In der Praxis werden wir dememtsprechend im Oktober 2 große Impfsprechstunden anbieten, dann aber mit BA5 Impfstoff.

Impfungen für Kinder 5-11 Jahre: 

 

Wir empfehlen die Impfung auch für diese Altersgruppe. Sie ist sicher, wird gut vertragen und ist sehr effektiv. Sie bietet individuellen Schutz vor schweren Verläufen, auch wenn sie selten sind, vermeidet Quarantäne und Isolation, schützt Ältere und Kranke vor Übertragung durch Kinder und hilft mit, die Pandemie zu beenden.

 

Jugendliche 12-17 Jahre: Erst, Zweitimpfungen und Booster

 

Für die Booster-Impfungen mit BioNTech sollen gemäß Empfehlung STIKO 3 Monate seit der zweiten Impfung oder Erkrankung vergangen sein.

 

Impfungen Erwachsene:

Erst- und Zweitimpfungen gehen jederzeit. Die Booster-Impfung ist für alle empfohlen, deren 2. Impfung 3 oder mehr Monate zurückliegt bzw. erkrankt waren Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, sollten unverzüglich nachgeimpft und 3 Monate später geboostert werden. Wir nehmen gerne auch Erwachsene an.

 

4. Impfung

​Die STIKO empfiehlt eine 4. Impfung für alle Erwachsene über 60 Jahren. Ebenso sollen Immungeschwächte und Bewohner von Pflegeheimen 3 Monate nach der ersten Auffrischimpfung eine 4. Impfung mit BioNTech erhalten. Das medizinische Personal, Tätige in der Kranken- und Altenpflege sollen nach 6 Monaten aufgefrischt werden.
 

Wir impfen dagegen auf Wunsch alle Erwachsene. Voraussetzung: letzte Impfung liegt mindestens 3 Monate zurück, keine Omikron-Infektion in der Zwischenzeit. 
 

Genesene Kinder ohne vorherige Impfung

 

Bislang ungeimpfte Kinder sollen nach einer Infektion geimpft werden. Alleine eine Omikron-Infektion ist kein ausreichender und kein bleibender Schutz vor weiteren Infektionen und ersetzt keineswegs eine Impfung. Wir raten dazu, die Kinder spätestens nach 3 Monaten einmalig nachzuimpfen. Dies betrifft ebenso Kinder, die nur eine Impfung vor der Infektion erhalten haben.

Impfstoffe

Kinder 5-11 BioNTech Kinderimpfstoff
Jugendliche + Erwachsene BioNTech

 

Bitte kein Terminhopping!

 

Bitte vereinbaren Sie nur dann einen Termin bei uns, wenn Sie ihn auch wahrnehmen werden. Anfragen, bestätigen, woanders suchen, absagen... verursacht den Praxen eine immense und völlig unnötige Arbeit.

Bitte drucken Sie sich, wenn Sie das erste Mal zu uns kommen, Anamnese und Einwilligungserklärung aus und bringen Sie sie ausgefüllt zum Termin mit. Waren Sie bereits zur Erst- oder Zweitimpfung bei uns, benötigen wir nur Ihre Versichertenkarte und den Impfpass.

Einwilligungserklärung

Bitte kommen Sie pünktlich. Wir impfen eng getaktet. Falls Sie verhindert sein sollten, sagen Sie bitte telefonisch ab.

Das RKI hat zudem einen Aufklärungsbogen über die Impfungen erarbeitet. Lesen Sie ihn durch. Sie brauchen ihn nicht mitzubringen.

Aufklärungsbogen

Digitaler Impfnachweis
Alle, die wir zuvor in der EDV registrieren konnten, erhalten sofort mit der Impfung bei uns den digitalen Impfnachweis. Dazu brauchen Sie die CoronaWarnApp oder die CovPassApp. Bitte installieren Sie eine davon auf Ihrem Handy.

Impfstoff3.jpg
schild.jpg
MVH hübsche edit.jpg